Konstruktion, Simulation und Verifizierung von Komponenten in MMICs

  • Forschungsthema:Schaltungstechnik, MMICs
  • Typ:Bachelor/Masterarbeit
  • Datum:Ab Sofort
  • Betreuer:

    M.Sc Joachim Hebeler

Inhalt

Für Kommunikationsanwendungen bei 240 GHz müssen einzelne
Komponenten sowie Systemblöcke des Transmitters und Receivers
konstruiert, simuliert und nach der Fertigung der Komponente verifiziert
werden. Da diskrete Schaltungen in diesen Frequenzbereichen nicht
möglich sind, werden diese als MMIC konstruiert und in dem SiGe
BiCMOS Prozess der IHP Microelectronics gefertigt. Dieser Prozess hat
einen HBT mit 300/500 GHz /, der solche Schaltungen ermöglicht.
Im Gegensatz zu III/V Halbleitern wie GaAs erlaubt der SiGe BiCMOS
Prozess die zusätzliche Integration von digitalen Schaltungen und die
Nutzung der etablierten Herstellungsprozesse für reine Silizium-Wafer.


Für die Konstruktion und Simulation werden die Programme Cadence
Virtuoso, Keysight ADS sowie CST verwendet

MasterarbeitSchaltungstechnik.pdf

Bild Schaltungstechnik