english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT

Prof. Zwick zum Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften berufen

Prof. Zwick zum Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften berufen
Datum: 05.11.2017

Prof. Zwick zum Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften berufen

Prof. Zwick
Prof. Zwick (Foto: Markus Breig/KIT)

In 2017 wird Prof. Zwick zum ordentlichen Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften berufen. Zu ordentlichen Mitgliedern der Heidelberger Akademie werden Wissenschaftler des Landes Baden-Württemberg gewählt, die sich durch hervorragende wissenschaftliche Leistungen ausgewiesen haben. Die Heidelberger Akademie der Wissenschaften wurde 1909 in der Tradition der 1763 durch Kurfürst Carl Theodor gegründeten Kurpfälzischen Akademie als badische Akademie der Wissenschaften konstituiert. Dem Gründungsgedanken, die herausragenden Wissenschaftler des Landes zum fächerübergreifenden Gespräch und gemeinsamer Grundlagenforschung zusammenzuführen, ist die Heidelberger Akademie treu geblieben. Wie alle acht von den Bundesländern getragenen Akademien der Wissenschaften ist auch die Landesakademie Baden-Württembergs Gelehrtengesellschaft und moderne außeruniversitäre Forschungseinrichtung. Die Akademie veranstaltet wissenschaftliche Tagungen sowie öffentliche Vortragsreihen und fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs. Der Schwerpunkt der auf Nachhaltigkeit angelegten Akademietätigkeiten liegt auf dem Gebiet kultur- und geistesgeschichtlicher Grundlagenforschung. In einer schnelllebigen Zeit sucht die Wissenschaft Erkenntnisse und Einsichten, die aktuelle Trends überdauern und der Gegenwart langfristige Perspektiven vermitteln. So schafft die Wissenschaft nachhaltige Werte, die weit über den Tag hinaus geistige Lebensgrundlagen, Erfahrungen und Ideen erhalten und erneuern. In der Akademie der Wissenschaften wird diese Nachhaltigkeit besonders gepflegt. Sie bietet den Raum, in dem langjährige kontinuierliche Beobachtungen und Erhebungen möglich sind, Datensammlungen für Editionen umfangreicher Textkorpora und Lexika erarbeitet und für die Allgemeinheit bereitgestellt werden. Die Akademie trägt zur Bewahrung und Erschließung des kulturellen Erbes für die Gegenwart bei und stellt Grundlagenwissen bereit, das von anderen Wissenschaftlern in Forschung und Lehre sowie von der Öffentlichkeit genutzt werden kann.