english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT
WW

Prof. Dr.-Ing. Dr.h.c. Dr.-Ing. E.h. mult. Werner Wiesbeck

i.R., KIT Distinguished Scientist
Raum: 3.31
Tel.: +49 721 608 43303
Fax: +49 721 608 45027
werner wiesbeckOnn6∂kit edu

Institut für Hochtfrequenztechnik und Elektronik (IHE)
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)



Lebenslauf

Werner Wiesbeck studierte an der Technischen Universität München Hochfrequenztechnik/Nachrichtentechnik, diplomierte 1969 und promovierte 1972. Von 1972 bis 1983 war er in verschiedenen Positionen bei AEG Telefunken, u.a. als Entwicklungsleiter Mikrowellentechnik in Flensburg und Vertriebsleiter im Fachbereich Empfänger/Peiler in Ulm tätig. 1983 folgte er einem Ruf an die Universität Karlsruhe (TH) als Leiter des Instituts für Höchstfrequenztechnik und Elektronik (IHE). Er war Mitglied des Senats, des Großen Senats, des Verwaltungsrats, er war Dekan und Mitglied verschiedener weiterer Kommissionen der Universität. Zu seinen Interessensgebieten gehören die Feldtheorie, Elektromagnetische Verträglichkeit, Radartechnik, Fernerkundung, Antennen, Wellenausbreitung und Kommunikation. 1989 und 1994 war er jeweils ein halbes Jahr als Gastprofessor am Jet Propulsion Laboratory (NASA/JPL) in Pasadena. Seit 2007 ist er Distinguished Senior Fellow des Karlsruher Institut für Technologie. Er war Chairman mehrerer Konferenzen. Er ist Mitautor mehrerer Bücher und von über 850 Veröffentlichungen, Referent von über 90 Promotionen, verantwortlicher Betreuer von über 600 Diplom-/Masterarbeiten und hält über 60 Patente. Für seine Arbeiten hat er zahlreiche Preise erhalten, darunter den Alcatel-SEL Forschungspreis Technische Kommunikation 1996, die IEEE Millennium Medal 2000 und den ITG-Preis 2000, den IEEE GRS-S Distinguished Achievement Award 2002 und den IEEE Electromagnetics Award 2008. Im Januar 2002 wurde er zum Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften berufen und 2003 zum Mitglied der acatech, der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften. 2004 erhielt er die Ehrendoktorwürde (Dr. h.c.) der Universität Budapest, 2005 die Ehrendoktorwürde der Universität Duisburg (Dr.-Ing. E.h.) und 2011 die Ehrendoktorwürde (Dr.-Ing. E.h.) der Technischen Universität Ilmenau und 2008 den IEEE Electromagnetics Award. Er ist Mitglied des VDE seit 1972, Life Fellow des IEEE, Mitglied des IEEE GRSS AdCom (Administration Committee der Geoscience and Remote Sensing Society) (1992-2003), deren Executive Vice President (1998 – 1999) und deren President (2000 – 2001). Er ist Mitglied zahlreicher nationaler und Internationaler Preisgremien.

Seit 2007 ist er Distinguished Scientist des Karlsruher Institut für Technologie.

Erfahrungen in:

 

  • Mikrostreifenschaltungen und andere planare Schaltungen
  • Radar (Mikro- und Millimeterwelle, SAR, Aufklärung, luft- und bodengestützte Systeme, Signalverarbeitung)
  • Antennen (Planar-, Gruppen-, Phasengesteuerte Gruppen-, Multistrahl-, Horn-, Reflektor-, Konform-, SDMA)
  • Numerische EM Feldtheorie (MOM, FDTD, FDFD)
  • Elektronische Kampfführung (ESM, ECM, Elint, ECCM im VHF/UHF-Bereich)
  • Mikrowellenkomponenten (Verstärker, Koppler, Absorber, Phasenschieber, Mischer, Oszillator, etc.)
  • Systementwicklung (Entwurf von Radarsystemen, Mobilfunk)
  • Projektmanagement (militärisch und zivil)
  • Fernerkundung (Systementwurf, SAR, Polarimetrie, RCS-Messung, RCS-Signatur, Kalibrierung, Datenklassifizierung)
  • Wellenausbreitung (VHF/UHF, Rundfunk, Mobilfunk, DAB)
  • Halbleitermodellierung
Lehre
Titel Typ Ort Zeit
Vorlesung

NTI (Geb. 30.10)