english  | Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Institut für Hochfrequenztechnik und Elektronik (IHE)

Engesserstraße 5

Gebäude 30.10 (NTI)

76131 Karlsruhe

Tel.: +49 (0)721 608-42522
Fax.: +49 (0)721 608-45027
E-Mail: infoHab5∂ihe kit edu

 

 

Außenstelle am LTI:


Engesserstraße 13
Geb. 30.34 (LTI)
76131 Karlsruhe

Herzlich Willkommen am IHE

Das Institut für Hochfrequenztechnik und Elektronik ist ein Institut der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik des Bereichs 3 Maschinenbau und Elektrotechnik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Die Forschung des Instituts ist auf neuartige Systeme der Mikrowellentechnik und deren Industrialisierung ausgerichtet. Die wichtigsten aktuellen Forschungsthemen sind:

 

In der Lehre wird grundlegendes und anwendungsorientiertes Wissen gleichermaßen vermittelt. Neben Vorlesungen, Übungen und Tutorien erlernen die Studierenden anhand von Fallstudien die praktische Nutzung des erlernten Wissens. Sie werden frühzeitig in praxisorientierte Projekte mit Partnern in der Industrie und Forschung einbezogen.

 

Institutsleitung:

Prof. Dr.-Ing. Thomas Zwick

NEWS

 

Das IHE wird 60 Jahre

Das IHE wird 60 Jahre
Datum: 21.09.2018

Sommerkolloquium 2018

60 Jahre und die Vision in die Zukunft

 

Im Jahre 1958 wurde an der Universität Karlsruhe das Institut für Hochfrequenz-technik und Elektronik gegründet. Die Anwendungen waren damals sehr überschaubar. Heute ist die Hochfrequenztechnik eines der Top-Themen der Kommunikation und auch der Sensorik. Gab es damals 1958 nur einige Radargeräte für die Luftraumüberwachung pro Jahr, so sind es heute allein in Deutschland viele Millionen für die Unterstützung beim Fahren, die  Sensorik und Industrie 4.0. War die Kommunikation 1958 gerade bei einigen hundert MHz angekommen, so reden wir heute über Terra-Hertz und Giga-Bit. Die Hochfrequenztechnik und die Elektronik haben in den vergangenen 60 Jahren einen steilen Aufschwung erlebt und das Institut für Hochfrequenztechnik und Elektronik der Universität Karlsruhe war zu 100% in diesem Erfolg eingebunden.

In der Zukunft wird die Hochfrequenztechnik noch mehr unser Leben beeinflussen, sowohl privat, als auch industriell, und z. B. auch in der Medizintechnik. Das Institut für Hochfrequenztechnik und Elektronik ist in diesen Strom voll eingebunden und wird an dessen Erfolg teilhaben. Die Mitarbeiter gehen einen aufregenden und steilen Erfolgsweg mit immer wieder neuen und herausfordernden Aufgaben. Ihre Präsenz bei Konferenzen, ihre Veröffentlichungen und Patente, ihre Dissertionen sind die Basis für „visibility and impact“. Ich wünsche dem Institut für Hochfrequenztechnik und Elektronik für die Zukunft kontinuierlich national und international viel Erfolg.

 

Ihr Werner Wiesbeck