Herzlich Willkommen am IHE

Luftbild des IHE-GebäudesJoachim Hebeler

Das Institut für Hochfrequenztechnik und Elektronik ist ein Institut der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik des Bereichs III - Maschinenbau und Elektrotechnik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Die Mission des IHE ist die Erforschung neuer Technologien und Systeme der Hochfrequenztechnik und Elektronik bis hin zu industriellen Anwendungen. Unser Traum ist die Erfindung neuer Technologien bis hin zur Realisierung in kommerziellen Produkten. Wir finanzieren uns über die Forschungsförderung der DFG, EU, BMBF, BMWi, AIF, ESA, DLR in Kooperation mit der Industrie. In der Lehre kombinieren wir die relevante Theorie mit modernen Technologien und aktuellen Werkzeugen. Passend zu den Anforderungen exzellenter Forschung und Lehre sind unsere Labore und Werkstätten mit modernen High-Tech-Geräten ausgestattet.

Das IHE untersteht der kollegialen Institutsleitung von

Aktuelles

FotoFoto
MIKON 2022 Young Scientist Contest second price to Joachim Hebeler

The MIKON 2022 Young Scientist Contest second price went to Joachim Hebeler, Cagri Ulusoy, Thomas Zwick from Karlsruhe Institute of Technology (KIT), Germany, for the paper “Comparison of a Copper and Aluminium SiGe BEOL option for power amplifiers above 200 GHz”

Foto Preis Bekker
EuMC2022 Best Paper Prize to Elizabeth Bekker

The EuMC2022 Best Paper Prize went to Elizabeth Bekker, Akanksha Bhutani, Lucas Giroto de Oliveira, Theresa Antes, and Thomas Zwick from Karlsruhe Institute of Technology (KIT), Germany, for the paper "Differential Split-Ring Resonator-Based Antenna at 140 GHz in Embedded Wafer Level Ball Grid Array Technology"

VDE ITG Preis 2022 an Axel Diewald, Benjamin Nuß und Thomas Zwick

Axel Diewald, Benjamin Nuß und Thomas Zwick haben den diesjährigen VDE ITG Preis 2022 für ihr Paper „Arbitrary Angle of Arrival in Radar Target Simulation“ gewonnen.

Logo
Neuer SFB „Kompakte Hochleistungs-Magnetresonanzsysteme - HyPERiOn“

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet zur weiteren Stärkung der Spitzenforschung an den Hochschulen neun neue Sonderforschungsbereiche (SFB) ein. Darunter der SFB „Kompakte Hochleistungs-Magnetresonanzsysteme – HyPERiON". Das IHE ist darin mit 2 Teilprojekten im Bereich des Millimeterwellen-Schaltungsdesigns beteiligt.

Mehr