Institut für Hochfrequenztechnik und Elektronik (IHE)

Institut für Hochfrequenztechnik und Elektronik (IHE)

Herzlich Willkommen am IHE

Luftbild des IHE-GebäudesJoachim Hebeler

Das Institut für Hochfrequenztechnik und Elektronik ist ein Institut der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik des Bereichs III - Maschinenbau und Elektrotechnik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Die Mission des IHE ist die Erforschung neuer Technologien und Systeme der Hochfrequenztechnik und Elektronik bis hin zu industriellen Anwendungen. Unser Traum ist die Erfindung neuer Technologien bis hin zur Realisierung in kommerziellen Produkten. Wir finanzieren uns über die Forschungsförderung der DFG, EU, BMBF, BMWi, AIF, ESA, DLR in Kooperation mit der Industrie. In der Lehre kombinieren wir die relevante Theorie mit modernen Technologien und aktuellen Werkzeugen. Passend zu den Anforderungen exzellenter Forschung und Lehre sind unsere Labore und Werkstätten mit modernen High-Tech-Geräten ausgestattet.

Das IHE untersteht der kollegialen Institutsleitung von

Aktuelles

Logo TARANTO
TARANTO auf EFECS 2020 mit "Best Technology Pioneer Award" ausgezeichnet

Das Projekt TARANTO (TowARds Advanced bicmos NanoTechnology platforms for rf and thz applicatiOns) wurde im Rahmen des EFECS 2020 (European Forum for Electronic Components and Systems) mit dem "Best Technology Pioneer Award" ausgezeichnet. Das Projekt mit 33 Partnern aus sechs europäischen Ländern mit Beteiligung des IHE erhält die Auszeichnung für besondere technologische Fortschritte in der gesamten Wertschöpfungskette von der Entwicklung von BiCMOS-Halbleitern bis zum Design integrierter Schaltungen. Es wird von der Europäischen Union (EU) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird.

Mehr
Schematic Layout Chip
MMIC Design Lab im Wintersemester

Das IHE bietet ab dem Wintersemester 2020/21 ein neues Labor zum Design von monolithisch integrierten Millimeterwellenschaltungen (MMIC) an.

Um die verschiedenen Vorlesungen der Elektrotechnik und Informationstechnik zu analogen Schaltungen auch mit einer praktischen Lehreinheit zum Design zu flankieren, wurde ein neues Labor ins Leben gerufen. Im MMIC Design Lab lernen Studierende den Konstruktionsprozess eines RF-Frontends  vom Systementwurf bis zum fertigen Layout in der professionellen Softwareumgebung Cadence Virtuoso. Die Registration im Illias Kurs ist ab dem 19.10.2020 möglich. Der Kurs wird Corona bedingt Online stattfinden.

Mehr
Radar mit Linse in QFN-Package (3 Teilbilder)IHE
IHE gewinnt DFG-Fraunhofer-Transfer-Projekt

Im Projekt SATIRE soll ein skalierbarer, hochintegrierter 300 GHz-Radarsensor entstehen.

Mehr